Ausbildung – e-Learning

Unser Integrale Trainer Ausbildung – Train Integral Trainer (TIT™) –  basiert auf dem integralen Bildungsansatz und dem AQAL-Model. Dieses Model umfasst viel Hauptdimensionen menschlichen Handelns, Effektivität, Effizienz, Wohlbefinden und Kultur, kombiniert mit Entwicklungsstufen der Menschen und Organisationen. Das Model bietet eine integrale Landkarte für das bessere und umfangreichere Verständnis in jeglicher Situation.

Durch die Anwendung des integralen Ansatzes können Sie eigenes Selbstbewusstsein stärken. Dieser hilft auch, ein starkes Fundament für wichtige Trainingsfähigkeiten zu gewinnen und kraftvolle Trainings zu liefern. 

Im Jahr 2016 veränderten wir unser Train the Integral Trainer (TIT™), um das Lernen der Teilnehmenden individueller zu gestalten und sie als Eigentümer ihres eigenen Lernens zu stärken. Den neuesten Trends folgend, nutzen wir die Plattform Google Classroom LMS. Unsere Videos, Präsentationen und weiteres Material wird unseren Teilnehmenden mithilfe dieses einfachen und eleganten Google-Tools außerhalb des Classrooms zugestellt. Es ist einfach zu errichten, spart Zeit und fördert die Kommunikation rund um die Welt.

Sie haben noch weitere Fragen oder benötigen hierzu weitere Informationen? Nehmen Sie an unserem monatlichen Webinar interkultura teil und bekommen Sie Informationen, die Sie brauchen. Um den Zugang zu diesem Webinar zu bekommen, schreiben Sie uns kurz eine  E-Mail

Zugang zum E-Learning: Train the Integral Trainer

 

  1. Loggen Sie sich zum Google-Classroom auf classroom.google.com.
  2. Auf der Webseite, clicken Sie auf Add Join class.
  3. Tragen Sie den Code ein und klicken Sie auf Join.

Benötigen Sie einen Code für die kostenlose Probeversion/Testversion, schicken Sie uns eine kurze E-Mail und wir schicken Ihnen den freien Zugangscode für die Einführung zum Integralen Ansatz.  


INTEGRALE BILDUNG

Der integrale Bildungsansatz bedeutet, dass wir gleichzeitig mehrere Perspektiven mit einbeziehen. Dieser Ansatz versucht, die subjektiven Erfahrungen der Anderen zu verstehen und einen objektiven Wert darin zu finden. Er bietet auch ein effektives Werkzeug für die eigene Veränderung, für die Lernende und um ein multidimensionales Curriculum/Lehrplan zu kreieren.

Die integrale Bildung versucht herauszufinden, wie sich die vielen Wahrheiten der Bildungsphilosophien in einer holistischen Weise mit-einander austauschen und einander ergänzen. Gleichzeitig erkennt sie, dass sich die gesamte Wahrheit in ständiger Entwicklung befindet und nie völlig erfasst werden kann.

Das Integrale Modell bietet einen effektiven Orientierungsrahmen/Gestaltungsrahmen für die Pädagogik, Klassenzimmeraktivitäten, Evaluationen, Kurse und das Curriculum/Lehrpläne. Mit den fünf Elementen: Quadranten, Ebenen, Linien, Zuständen und Typen, kann der Lehrende gewährleisten, dass wichtigere Aspekte der Bildung miteinbezogen werden als bei den meisten aktuellen Ansätzen.

 


 

UNSER PROGRAMM: TRAIN the INTEGRAL TRAINER

  • BEINHALTET  Bildungsansätze aus den Bereichen Biologie, Neurologie, Soziologie, Kultur, Psychologie und Spiritualität;
  • MITEINBEZIEHT die individuelle und kollektive Aspekte der Lehrenden und Lernenden, sowie innere und äußere Modi der Erfahrung und Realität;
  • BERÜCKSICHTIGT die vielen Entwicklungslinien in menschlichen, kognitiven, emotionalen, somatischen, interpersonalen, artistischen, moralischen, spirituellen und anderen Systemen;
  • VERSTEHT, dass sich diese Linien in Stufen oder Ebenen entwickeln z.B.: pre-konventionelle, konventionelle und post-konventionelle Stufen und dass jeder Mensch durch diese Ebenen durchgeht, ohne eine Ebene überspringen zu können;
  • ERKENNT die Wichtigkeit individueller Entwicklung und Wichtigkeit der Bewusstseinszustände;
  • BEACHTET menschliche Typen, Neigungen und bestehende Tendenzen zu Introvertiertheit oder Extravertiertheit, Ordnungsliebe oder Spontanität etc.

 

Lesen Sie mehr über Anwendung des integralen Ansatzes im Train the Trainer Bildung hier


TRAININGSMETHODEN

Unser Training besteht aus verschiedenen Sitzungen/Sessions, die kurze Vorträge mit praktischen Übungen kombinieren, was zu viel Interaktion führt. Simulationen und Teamübungen helfen nicht nur beim Identifizieren, sondern führen zum besseren Verständnis von Differenzen im kulturellen Verhalten.

Die Zusammenfassung der im Training angewendeten Methoden finden sie… hier