05/07/2017

Kulturübergreifendes Training

Es gibt keine universellen, überall anwendbaren Managementmethoden. In jeder Kultur kommen Phänomene wie Verhältnis zur Autorität, zur Bürokratie, Kreativität, Kollegialität, Definitionen von Wahrheit und von Verantwortung unterschiedlich zum Vorschein.

Unsere eigenen kulturellen Vorlieben und Einstellungen sind in den Augen von Vertretern anderer Kulturen nicht immer etwas Natürliches und Selbstverständliches.

Die Fähigkeit, Kulturunterschiede, Vorurteile und potenzielle Barrieren in der internationalen Zusammenarbeit rechtzeitig zu erkennen und diese zu überwinden, sowie gemeinsame Spielregeln zu bestimmen, entscheiden über das gegenseitige Vertrauen in einem internationalen Team und über dessen Erfolg.

cultural values


LERNZIELE

 

Das Training führt in die Grundlagen interkultureller Kommunikation ein und zeigt praxisbezogen anhand von Fallbeispielen und Simulationen auf, wie mit kulturellen Unterschieden am Arbeitsplatz umgegangen werden kann. Vermittelt werden sowohl der Umgang mit unterschiedlichen Arbeitsweisen als auch mit Stereotypen und Vorurteilen. Ziel der Veranstaltung ist eine Reflexion über die eigene kulturelle Prägung sowie das Entwickeln von Interpretations- und Handlungsalternativen, die im Arbeitsalltag eingesetzt werden können.

Kultur und Kulturmodelle. Einführung in das Interkulturelle Lernen.

Reflexion über den eigenen kulturellen Hintergrund, um u.a. die eigenen Absichten erfolgreicher zu verfolgen.

Kennenlernen der kulturellen Besonderheiten und der Lebensphilosophie der Polen, bzw. der Deutschen, um das Vorgehen der Einheimischen richtig zu verstehen und vorauszusehen.

Sensibilisierung der Kommunikations- und Verhaltensmuster im Arbeitsalltag, um Missverständnisse zu vermeiden bzw. in Konfliktsituationen kulturell angemessen zu handeln.

Das Verständnis dessen, was Führung heißt. Die Unterschiede zwischen den deutschen und polnischen Führungsstilen, Managementsystemen und Organisationsstrukturen kennen lernen.

 Eisbergmodell_de


UNSERE POPULÄREN INTERKULTURELLEN TRAININGS

Unsere Trainings zielen darauf ab, die kulturellen Kompetenzen der Teilnehmer für interkulturell schwer interpretierbare Situationen zu erweitern. Je nach Einsatzgebiet und Wünschen der TN können verschiedene Module individuell zusammengesetzt und bestimmte Schwerpunkte auf ausgewählte Themenbereiche gelegt werden.

INTERKULTURELLE KOMPETENZEN IM BERUFSKONTEXT

Das Training “Interkulturelle Kompetenzen im Berufskontext” widmet sich den Grundmerkmalen der Kommunikation, Kommunikationsmodellen und der bonverbalen Kommunikation. Die Kommunikationsmuster in ausgesuchten Ländern w0erden mit den deutschen Muster verglichen um Stärkung der Kommunikationskompetenz der Teilnehmern zu erreichen… weiterlesen

 

 

INTERNATIONALE VERHANDLUNGSFÜHRUNG

Verhandlungen sind spezifische Formen der Kommunikation, wobei bei internationalen Verhandlungen müssen zusätzlich die kulturellen Unterschiede berücksichtigt werden. Daher wird im Training “Internationale Verhandlungsführung” zuerst Verständnis darüber entwickelt, was Kultur ist und wie jede einzelne Person davon geprägt ist. Weiterhin wird der enge Zusammenhang zwischen Kommunikation und Kultur dargestellt. Mit klassischen Elementen aus interkulturellen Trainings werden Schlüsselqualifikationen für internationale Erfahrungen trainiert… weiterlesen

 

INTERKULTURELLES KONFLIKTMANAGEMENT  

Konflikt Management Wenn Sie  mit Kollegen aus anderen Kulturen arbeiten und oft über deren Verhalten ärgern oder können dieses einfach nicht begreifen, dann ist das Seminar “Interkulturelles Konfliktmanagement” grade richtig für Sie. Zwar sind Konflikte normal und oft sinnvoll, kosten uns jedoch viel Kraft und Energie und in der Zusammenarbeit verschiedener Kulturen treten Missverständnisse noch häufiger auf. Erfahren Sie, wie interkulturelle Konfliktsituationen entstehen und welche unterschiedlichen Werte und Grundannahmen eine Rolle spielen… weiterlesen