Konfliktmanagement

Interkulturelles Konfliktmanagement hilft, wenn Menschen mit unterschiedlichen Interessen, Zielen, Ansichten, Gewohnheiten, Gefühlen und Wahrnehmungen aufeinandertreffen. Die meisten Konflikte lassen sich gar nicht verhindern, sie gehören zu unserem täglichen Leben dazu.

Es hängt immer von uns selbst ab, ob wir einem Konflikt grundsätzlich positiv oder negativ gegenüberstehen.

Weiterhin der Nutzen verschiedene Konfliktarten zu unterscheiden, besteht deshalb darin mit Konfliktsituationen konstruktiv umgehen zu können, die Aufmerksamkeit auf ausgewählte Aspekte des Konflikts legen zu können und Akzente in der Betrachtung des Konflikts setzen zu können. Zusätzlich wird durch die Benennung der Konfliktart sowohl der Konfliktanlass als auch das Thema definiert.


LERNZIELE

 

Um zukünftig in einem Konflikt besser agieren und reagieren zu können, werden Sie hier herausfinden …

  • welche verborgenen Kräfte in uns wirken, wenn wir einen Konflikt erleben.
  • wie Glaubenssätze und Überzeugungen, Gefühle und Wahrnehmungen, Gedanken und Handeln zusammenspielen und sich gegenseitig bestimmen.
  • Welche Prozesse im Innern und in der zwischenmenschlichen Interaktion dazu führen, dass ein Konflikt entsteht und eskaliert.
  • welche Möglichkeiten der Entschärfung und Befriedung von Konflikten wir nutzen können.

 


PROGRAMM

Das Seminar vermittelt weiterhin die Entwicklung einer Konfliktkultur, welche Konflikte zu Chancen macht. Sie werden lernen:

Der Konfliktbegriff

  • Konfliktarten
  • Verschiedene Formen des Konfliktverhaltens
  • Varianten des Konfliktverhaltens
  • Kommunikation als Ausdruck der inneren Haltung

Ursachen eines Konfliktes

  • Anatomie eines Konfliktes
  • Konflikt in internationalen Arbeitsumfeld

Methoden der Konfliktbearbeitung

  • Strategische Vorarbeit. Interkulturelle Vergleich
  • Analyse der Gegenpartei
  • Das Drei-Phasen-Modell der Konfliktaussprache

Strategien zur Konfliktlösung

  • Mediation
  • Konfliktkultur
  • Entwickeln einer Konfliktkultur

Konflikte als Chance begreifen

 


TRAININGSMETHODEN

Unser Training besteht aus verschiedenen Sitzungen/Sessions, die kurze Vorträge mit praktischen Übungen kombinieren, was zu viel Interaktion führt. Simulationen und Teamübungen helfen nicht nur beim Identifizieren, sondern führen zum besseren Verständnis von Differenzen im kulturellen Verhalten.

Die Zusammenfassung der im Training angewendeten Methoden finden sie… hier

 


TRAININGSLEISTUNGEN

Unsere Schulungen veranstalten wir als Inhouse-Schulung direkt in Ihrem Unternehmen (Firmen, öffentlich-rechtliche Organisationen oder Qualifizierungsverbunde) in von Ihnen ausgesuchten Schulungsräumen vor Ort statt. Uns ist wichtig, dass Ihre ganz speziellen Bildungswünsche werden berücksichtigt und die inhaltlichen Schwerpunkte werden mit Ihnen abgestimmt.

  • Erstellung des Trainingsprogramms
  • Anpassung der inhaltlichen Schwerpunkte nach den Bedürfnissen des Auftraggebers (dedizierte Fallstudien, Übungen)
  • Leitung der Trainingseinheiten in Form von Workshops mit maximal 21 Personen
  • Vorbereitung und Bereitstellung der Trainingsunterlagen für die Teilnehmer in gedruckter Form
  • Nutzung von Training-Videos und Lernspielen
  • Zusammenfassung des gesamten Trainings
  • Ausführen der Teilnehmerbefragung nach dem Ende des Trainings mit Evaluation des Lernerfolges

 FORDERN SIE EIN INDIVIDUELLES ANGEBOT AN

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Vorhaben und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

KONTAKT